Stellenwert von Emotionen

Welche Rolle spielen Emotionen im Leben ?

Wie kann man mit ihnen umgehen ?

Je mehr du über dich nachdenkst, desto mehr verliert die Welt um dich herum an Wert.

Je mehr du über andere nachdenkst, desto mehr verlierst du an Wert für die Welt.

Beides ist aber nur in deinem Kopf. Eine Welt für sich, aber nicht die Realität.

In der Realität ist beides, deine innere und äußere Komponente, die du nicht komplett wahrnehmen kannst (« Von außen betrachtet immer einen sog. Blinden Fleck lässt ») wertlos.

Emotionen haben für mich die Bedeutung von Spaß, Freude, Verschrecktheit etc. zu spielen, um andere zu manipulieren. Ausnahmslos, gilt das für jeden Menschen.

Viele sind sich dessen nicht bewusst,und sehen ihre Emotionen als ein Standbein, von dem sie ihr Leben komplett abhängig machen.

Schopenhauer, Camus

Alle Philosophie führt am Ende dazu, sich in dieser Welt mit dem Gedanken abzufinden, dass man dumm ist, und sich einfach seinen Emotionen zu einem gewissen Grad hingeben darf, eben soweit, dass man nicht stirbt, aber noch soviel, dass man lebt.

Daraus folgt : Diejenigen, die sich ihrer Emotionen und dessen Wert am ehesten bewusst sind, zeigen nicht ihre wahren Intentionen.

Emotionen haben einen relativ hohen seelischen Stellenwert, im Vergleich zu dem körperlichen und geistlichen. Es macht am meisten Sinn, und beeinträchtigt auch viele Tätigkeiten die der Mensch sich vornahm zu unternehmen, aber im Grunde sind es nichts weiter als Chemikalien und Hormone, die ein paar falsche Gehirnregionen zu stark beeinträchtigen.

Ich rede die ganze Zeit davon, dass ich überleben wollen würde, da das die einzige logische Schlussfolgerung für jeden Menschen ist, sobald er versucht hat, einen logischen Grund für das Leben als Gesetz aufzustellen. Also um der furchteinflößenden Frage : « Was hält mich, ein logisch denkendes Wesen, davon ab, Suizid zu begehen ? » irgendwie entgegenzuwirken.

Mein Ansatz bestand darin, die zeitliche Abfolge zu betrachten, in der ich die Chance hatte, mir diese Frage zu stellen, und welchen Wissensstand ich zu dem Zeitpunkt hatte.


Das war’s aber erstmal für heute mir meinem Gehirn! Hoffe aber trotzdem dass ich euch den Rest des Ansatzes selber herleiten könnt, ihr seid ja schließlich meine hochbegabten Leser. Also sollte ich mir da keinen Kopf machen…

Cheers!

P.S.: Es sollte in der Schule „Professionelle Ironie erkennen“ unterrichtet werden. Genauso wie „Momente für Schlagfertige Erwiderungen erkennen und diese dann auch aussprechen“

Nur mal so am Rande des Abgrunds.

Schönen Tag wünsch‘ ich noch!

Veröffentlicht von Ventusator

Eigentlich bin ich manchmal ganz nett. Sometimes I may actually be nice.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: